BGNS | Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus

Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus | Band 36

Aktueller Band

Band 36 | Beiträge zur Geschichte des Nationalsozialismus

Zeitdiagnose im Exil - Zur Deutung des Nationalsozialismus nach 1933


Herausgegeben von:
Rüdiger Hachtmann, Franka Maubach, Markus Roth
Göttingen: Wallstein 2020
ISBN 978-3-8353-3791-6

 

Inhaltsverzeichnis

Rüdiger Hachtmann / Franka Maubach / Markus Roth
Zeitdiagnose im Exil als vorläufige Deutung. Zur Einführung


Swen Steinberg
Der Blick von unten. Lokale und regionale Partei- und Gewerkschaftsfunktionäre im Exil der Tschechoslowakei

Bianca Patricia Pick
Preisschriften als Zeitdiagnosen im Exil. Käthe Vordtriede, Anna Siemsen, Käte Frankenthal

Sabine Kalff
Nationalsozialismus undercover. Maria Leitners Reportagen und ihre Recherchen vor Ort im Reich (1933-1938)

Daniel Benedikt Stienen
Die unerträgliche Schwierigkeit des Seins. Hans-Joachim Schoeps’ konservative Beschäftigung mit dem Nationalsozialismus vor, im und nach dem Exil

Sebastian Elsbach
Vernunft gegen Gewalt. Der Nationalsozialismus im Spiegel der Exilschriften Wolfgang Heines

Anna Corsten
»How to survive such survival«. Wandlungen der Zeitdiagnose im Werk Gerda Lerners

Fundstück

Jeannette van Laak
In the Valley of Slaughter. Der Bildzyklus Lea Grundigs als Zeitdokument

Rezensionen


Roberta Pergher, Mussolini’s Nation-Empire. Sovereignty and Settlement in Italy’s Borderlands, 1922-1943 (Wolfgang Schieder)


Nils Fehlhaber, Netzwerke der »Achse Berlin-Rom«. Die Zusammenarbeit faschistischer und nationalsozialistischer Führungseliten 1933-1943 (Fernando Esposito)


Anja Stanciu, »Alte Kämpfer« der NSDAP. Eine Berliner Funktionselite 1926-1949 (Elisabeth Weber)


Thomas Grotum (Hg.), Die Gestapo Trier. Beiträge zur Geschichte einer regionalen Verfolgungsbehörde (Akim Jah)


Sylvia Asmus/Doerte Bischoff/Burcu Dogramaci (Hg.), Archive und Museen des Exils (Franka Maubach)


Alexander Nützenadel (Hg.), Das Reichsarbeitsministerium im Nationalsozialismus. Verwaltung – Politik – Verbrechen (Frank Becker)


Swantje Greve, Das »System Sauckel«. Der Generalbevollmächtigte für den Arbeitseinsatz und die Arbeitskräftepolitik in der besetzten Ukraine 1942-1945 (Frank Becker)


Henry Marx, Die Verwaltung des Ausnahmezustands. Wissensgenerierung und Arbeitskräftelenkung im Nationalsozialismus (Frank Becker)


Jakob Saß, Gewalt, Gier und Gnade. Der KZ-Kommandant Adolf Haas und sein Weg nach Wewelsburg und Bergen-Belsen (Christoph Kreutzmüller)


Zdeňka Kokošková/Jaroslav Pažout/Monika Sedláková (Hg.), Úřady oberlandrátů v systému okupační správy Protektorátu Čechy a Morava a jejich představitelé [Die Oberlandratsämter im System der Besatzungsverwaltung im Protektorat Böhmen und Mähren und ihre Vertreter] (Jan Vondráček)


Wolfgang Curilla, Die deutsche Ordnungspolizei im westlichen Europa 1940-1945 (Stefan Klemp)


Klaus Kellmann, Dimensionen der Mittäterschaft. Die europäische Kollaboration mit dem Dritten Reich (Tatjana Tönsmeyer)


Mirna Zakić, Ethnic Germans and National Socialism in Yugoslavia in World War II (Tatjana Tönsmeyer)


Bjarte Bruland, Holocaust in Norwegen. Registrierung, Deportation, Vernichtung (Patrick Bernhard)


Michael Wildt, Die Ambivalenz des Volkes. Der Nationalsozialismus als Gesellschaftsgeschichte (Armin Nolzen)


Dieter Gessner, Volksgemeinschaft 1933-1945. Zur Entstehung und Bedeutung eines politischen Schlagworts (Armin Nolzen)


Jörg Echternkamp, Das Dritte Reich. Diktatur, Volksgemeinschaft, Krieg (Armin Nolzen)


Marc-Simon Lengowski, Herrenlos und heiß begehrt. Der Umgang mit dem Vermögen der NSDAP und des Deutschen Reiches in Hamburg nach 1945 (Jan Schleusener)


Benjamin Ziemann, Martin Niemöller. Ein Leben in Opposition (Martina Voigt)

 

 

| nach oben |